Mobilitätskonzepte für morgen

Der 2. Zukunftskongress Bayerischer Untermain fand am 30. März 2019 in der Festhalle Kahl am Main statt. An diesem Tag erwartete Besucher und Besucherinnen ein spannendes Programm, das  einen Ausblick in eine wünschenswerte Zukunft unserer Fortbewegung im Alltag gewährte. Dabei wurden auf unsere Region zugeschnittene und umsetzbare Lösungskonzepte präsentiert:

  • Wie können wir mobil bleiben, ohne dabei weiter für die Zukunft unserer Kinder und Enkel zerstörerische Klimagase auszustoßen?
  • Wie bekommen wir das zunehmende Verkehrs-Chaos durch die steigende Zahl an Autos in den Griff?
  • Wie können wir uns als Fußgänger*innen sicherer und freier auf öffentlichen Verkehrswegen bewegen?
  • Wie können wir mit unseren Familien bequemer und sicherer mit dem Fahrrad unterwegs sein?
  • Welche Antriebe werden die Zukunft der motorisierten Mobilität prägen?
  • Wann wird es eine für die meisten Autofahrer*innen leistbare E-Mobilität mit verbesserten Reichweiten und Batterielösungen geben?

Einen kurzen Bericht zu Themen, Rückmeldungen und Besucherzahl des ZBU 2019 sowie die Vorträge finden sie hier oder oben unter dem entsprechenden Reiter zum Download. Herzlichen Dank an die Referentinnen und Referenten, dass Sie ihre Präsentationen hierfür zur Verfügung gestellt haben!

 

Arbeitskreis Zukunftskongress: Wer wir sind

Wegbeschreibung zum Kongressgebäude


Erfolgsgeschichte

Der Zukunftskongress Bayerischer Untermain hat das Ziel Bürgerinnen und Bürger, Fachkräfte, Kommunalpolitiker*innen und Medien in der Region Bayerischer Untermain über zukunftsweisende Themen zu informieren. Der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen und eine lebenswerte Zukunft für uns Alle stehen dabei im Mittelpunkt. Der erste Zukunftskongress Bayerischer Untermain fand 2015 zum Thema "Energieautarkes Wohnen" statt. Mehr Informationen finden Sie hier...